Nicht vergessen: goneo wechselt zu Roundcube als Standard-Webmail-Anwendung

goneo Kunden können bislang zwischen der klassischen Webmail-Oberfläche auf Basis von Squirrelmail und dem neueren Roundcube entscheiden. Ein Hin- und Herwechseln ist derzeit noch praktisch mit jeder Webmail-Anmeldung möglich. Künftig allerdings, und zwar am 01.08.2015, wird unter https://webmail.goneo.de nur noch Roundcube aufrufbar sein.

Grafik, die darauf hinweist, dass Squirrelmail nach dem 31.7.2015 nicht mehr zur Verfügung steht.

Ab 1.8.2015 unterstützt goneo als Standard-Webmailanwendung nur noch Roundcube, nicht mehr Squirrelmail, das seit 2013 kein Update mehr erfahren hat.

Die Abschaltung von Squirrelmail hat natürlich einige Gründe. Offenbar erleidet Squirrelmail das Schicksal vieler Open Source Anwendungen, die im PHP/MySQL-Boom der 2000er Jahre entstanden sind. Sie werden nicht mehr weiterentwickelt und sterben einen langsamen Tod. Dies hat natürlich auch damit zu tun, dass andere, ähnlich gelagerte Projekte mit mehr Funding oder einer aktiveren Entwicklercommunity älteren Projekten den Rang ablaufen, was Neuinstallationszahlen oder die Beliebtheit angeht.

Letztes Squirrelmail-Update vor zwei Jahren

Wenn man einen Blick auf die Projektseite http://squirrelmail.org/ wirft, erfährt man, dass das letzte Update im Mai 2013 erschenen ist. Zwar ist die neue Version nun kompatibel mit PHP 5.4 und 5.5, aber neue Features, Templates oder Views sind nicht dazu gekommen.

Wir haben uns daher entschieden, Squirrelmail, das sich hinter dem Auswahlpunkt „Webmail (klassisch)“ verbirgt, ab August nicht mehr einzusetzen.

Alternative Roundcube

Wir wissen, dass viele User gerne diese klassiche Oberfläche für Webmail verwenden. Allerdings glauben wir auch, dass mit Roundcube mindestens ebenso gute Alternative zur Verfügung steht.

Egal, ob Sie Squirrelmail oder Roundcube nutzen, es steht Ihnen der Bestand an E-Mails im betreffenden Postfach in beiden Anwendungen unverändert zur Verfügung. Vielleicht haben nutzen Sie die Adresslisten in Squirrelmail. Sie können die Adressen exportieren und wieder in Roundcube importieren. Wir haben im Forum dokumentiert, wie das funktioniert. Melden Sie sich am besten im goneo Forum an, damit Sie die Beiträge komfortabel lesen können (mit einer Anmeldung können Sie zum Beispiel die eingebetteten Grafiken und Abbildungen im Text sehen und nicht nur als Link und Sie können Fragen und Antworten verfassen).

Tipp: Online Kalenderfunktion in der clickStart Anwendung ownCloud

Squirrelmail hat auch eine Kalenderfunktion, die in Roundcube standardmäßig nicht vorhanden ist. Leider lassen sich aus Squirrelmail keine Kalendereinträge exportieren. Sie müssten also – wenn die Termineintragungen wichtig sind – die künftigen Einträge von Hand in ein anderes System übertragen. Roundcube eignet sich in der gehosteten Webmailanwendung dafür nicht. Es gibt ein Kalendermodul als Erweiterung, das wir aber in dieser Form nicht installiert haben.

Wenn Sie einen Onlinekalender führen wollen, sollten Sie einen Blick auf ownCloud werfen. In dieser Open Source Anwendung, die auch als clickStart App zur Verfügung steht, ist auch in der Grundversion eine Kalenderanwendung integriert. Alternativ dazu könnten Sie Roundcube selbst installieren (auf Ihrem Hostingaccount) und die Kalendererweiterung selbst nachinstallieren. Dies ist nicht schwer.

Die Standardordner für gesendete Objekte oder Entwürfe sollten ebenfalls mit ihren in Squirrelmail anlegten Elementen gefüllt sein.

Jetzt schon Roundcube ausprobieren

Sie können jetzt bereits wahl- oder testweise Roundcube statt Squirrelmail verwenden. Wählen Sie bei der Anmeldung einfach „Roundcube“ aus. So können Sie sich mit Roundcube vertraut machen.

Sie werden sehen, dass die Bedienung und auch der Aufbau sehr ähnlich sind, so dass Sie sich sicher schnell umgewöhnen können.

Von dieser Änderung ist der Zugriff via POP3 oder IMAP völlig unabhängig. Hier werden wir nichts ändern.

Dieser Beitrag wurde unter goneo intern, Mail, Technische Neuerungen, Tools, Webbasierte Open Source Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.