Eigene E-Mailadresse lebenslang – kein Problem

Wir haben zwar mehr Kommunikationskanäle als jemals zuvor, aber an der klassischen E-Mail kommt niemand vorbei. Das wird in nächster Zeit auch so bleiben. Denn die E-Mailadresse ist so etwas wie die Repräsentation der digitalen Identität von Internetusern. Solche Aspekte greift aktuell auch ein Beitrag der Zeitschrift c’t auf.

Viele Hände greifen auf die E-Mail zu, alles dreht sich um E-Mail

Die eigene lebenslange E-mailadresse ist kein Problem: Registrieren Sie eine .de Domain und nutzen Sie diese für Ihre digitale Kommunikation. Nicht gratis, aber günstig: Bei goneo schon für 19 Cent im Monat – dauerhaft.

E-Mail-Adresse: Die digitale Identität

Die wichtige Bedeutung der persönlichen E-Mail-Adresse erkennt man daran, dass man bei der Registrierung für einen Onlinedienst, meist zuallererst seine E-Mailadresse angeben muss. An diese Adresse werden dann oft auch die Zugangsdaten gesendet oder auch vergessene Passwörter wieder zugänglich gemacht.

Man geht dabei mehr oder weniger stillschweigend davon aus, dass nur die eine Person, die man kontaktieren will, Zugriff auf dieses Mailkonto hat. Damit wäre also eine Person identifizierbar. Man unterstellt, dass derjenige oder diejenige, der beziehunsgweise die auf dieses Mailkonto zugreift und eine Aktion ausführt, sei es, dass er oder sie auf einen Link klickt oder der Mail Zugangsdaten entnimmt, die dafür berechtigte Person ist. Die E-Mailadresse wird also so etwas wie ein Identitätsausweis genutzt.

Überall akzeptiert und verfügbar

Das System E-Mail hat zwar global gesehen einige Schwächen, eine akzeptierte  Nachfolgertechnologie ist allerdings nicht in Sicht. Ersatzweise versuchen einige Anbieter, Personen über eine Mobilfunknummer zu identifizieren und schicken Zugangsdaten über diesen Weg. Die mobile TAN-Nummer im Onlinebanking ist ein Beispiel dafür. Auch die De-Mail ist ein Versuch, eine bessere Identifikation des Empfängers sicherzustellen, aber sie ist auch eine Art deutscher Alleingang, für den sogar Gesetzte verabschiedet wurden. Der De-Mail fehlt die breite Akzeptanz, die die konventionelle E-Mail genießt und die internationale Verfügbarkeit.

Klar, manche Menschen wollen nicht digital identifizierbar sein und verstecken sich aus den verschiedensten Gründen hinter Freemail-Adressen, die sie vielleicht auch noch oft wechseln. Aber es gibt eben viele Gelegenheiten im digitalen Leben, die erfordern, dass man den Kommunikationspartner kennt, da Vertrauen für die Transaktion wichtig ist. Etwa, wenn man ein Geschäft online abwickeln möchte. Der Eintrag des Domaininhabers in die Whois-Datenbanken ist also kein Datenschutzleck, sondern eine vertrauensbildende Maßnahme.

Dauerhaft gültige E-Mailadresse

Wer seine digitale Identität nicht ständig wechseln will, wird daran interessiert sein, eine E-Mail-Adresse auf Dauer zu nutzen, idealerweise sogar lebenslang.

Das geht. Der einfachste Weg ist tatsächlich, sich eine eigene Domain zu registrieren. Ein Domainname mit der Top Level Domain .de bietet sich an. goneo übernimmt gerne die Registrierung der Domain für Sie. Inhaber der Domain werden Sie als Kunde. Sie entscheiden, was mit der Domain passiert.

Sie können sie für E-Mail nutzen oder auch für eine eigene Webseite. Sie können die Domain auch zu einem anderen Provider transferieren, denn mit der Registrierung schließen Sie auch eine Vereinbarung mit der genossenschaftlich organisierten zentralem Vergabestelle für .de – Domains, mit der Denic ab. Gegenstand dieser Vereinbarung ist, dass Ihnen alleine das Nutzungsrecht für diesen Domainnamen eingeräumt wird. So einfach kann man Ihnen die Domain nicht wegnehmen. Gratismailanbieter können natürlich den Betrieb einstellen; das ist in der Vergangenheit ja auch schon des Öfteren vorgekommen.

16 Millionen .de Domains sind inzwischen registriert. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen sehr einfachen Domainnamen registrieren können. Nun haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie weichen auf eine andere Top Level Domain aus (.com, .net, .org, . name …). In unserer Preistabelle finden Sie die bei goneo registrierbaren Top Level Domains.
  • Sie hängen an Ihren Wunschnamen ein Begriff an.

Als Zeichen können Sie die Ziffern 0 bis 9 sowie die Buchstaben a bis z nutzen. Sonderzeichen, insbesondere deutsche Umlaute sind möglich. Allerdings empfehlen wir für den E-Mail-Verkehr nach wie vor, auf Sonderzeichen in Domains zu verzichten. Hier und da gibt es immer noch Probleme, insbesondere mit Webmailern von Gratisanbietern.

.de Domains bei goneo ab 19 Cent im Monat, Mailpostfach ab 45 Cent

Eine eigene E-Mailadresse mit eigener Domain zu nutzen, ist nicht teuer. Bei goneo können Sie ab 19 Cent im Monat (dauerhaft, ohne Einrichtungskosten) eine .de Domain registrieren, die Sie dann nutzen können, um eingehende E-Mails auf ein Mailpostfach, das es schon gibt weiterzuleiten. Oder Sie bestellen bei goneo auch den Mail-Dienst hinzu. Ab 45 Cent im Monat sind Sie dabei.

» Hier gelangen Sie zum Angebot von 19 Cent pro Monat für eine .de Domain.
» Hier gelangen Sie zum Angebeot von 45 Cent pro Monat für eine .de Domain plus E-Mail-Postfach.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Domains, Mail abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.