Die 7 ist da: PHP7 bei goneo, Standardversion ist 5.6

Wie angekündigt haben unsere Serveradministratoren in dieser Woche (KW 2, 2016) ein größeres Update ausgeführt.

Damit steht nun für alle Kunden in den Tarifen, die PHP unterstützen, auch die Version 7.0 zur Verfügung.

Einige Anwendungen unterstützen PHP 7 noch nicht

Es gibt jedoch viele Anwendungen, auch weitverbreitete Applikationen, die PHP 7 noch nicht unterstützen. Joomla ist dafür ein Beispiel.

Sichtbarer Beleg für eine Inkompatibilität ist zum Beispiel, dass nur eine weiße Seite ausgegeben wird oder eine Fehlermeldung erscheint, wenn man versucht, eine nicht kompatible Anwendung mit PHP 7 zu betreiben.

Generell verspricht man sich von PHP 7 höhere Ausführungsgeschwindigkeiten der Skripte. Ein Umschwenken auf diese Version sollte man mittel- und langfristig schon anstreben. Diverse Tests zeigten wirklich erstaunliche Ergebnisse und deuten auf ein dickes Plus in der Performance hin. Wie dies im Einzelfall aussieht, lässt sich generell natürlich nicht pauschal sagen. Das muss man ausprobieren.

Wer PHP 7 nutzen will, nimmt die Einstellung im goneo Kundencenter für den entsprechenden Webserver vor. Man findet die Einstellungsmöglichkeit unter dem Abschnitt „Webserver“. Sollten Sie beim Testen feststellen, dass Ihre Anwendung nicht mit PHP 7 kompatibel ist, können Sie jederzeit wieder eine andere Version wählen, die dann innerhalb einiger Minuten wieder aktiviert wird.

PHP 5.6 als Modul in Apache integriert

Die Standardversion bei goneo ist allerdings nicht PHP 7, sondern 5.6. Die Standardversion wird verwendet, wenn ein neuer Webserver angelegt wird. 5.6 ist dann die Voreinstellung, kann aber jederzeit geändert werden. Als Standardversion ist PHP 5.6 auch als Modul in den Apache Webserver eingebunden. Es lässt sich nur eine Variante als Modul einbinden. Daher werden andere Version via CGI angesprochen. Das bedeutet, dass Änderungen an der PHP-Konfiguration für 5.6 per htaccess-Datei eingesteuert werden, für alle anderen Versionen per php.ini.

Bisher war die Standardversion von PHP bei goneo PHP 5.5.  Diese Version wurde mit 5.6 ersetzt. Daher ist 5.5 auch nicht mehr auswählbar. Webserver, die mit PHP  5.5 betrieben worden sind, wurden serverseitig automatisch auf 5.6 umgestellt.

Standardzeichensatz UTF-8 ab PHP 5.6

PHP 5.5. und 5.6 sind sich sehr ähnlich. Wichtig ist zu wissen, dass im Zuge dieser Änderung bei PHP nun der Zeichensatz UTF-8 der Standard ist und nicht mehr ISO-8859-1. 

Das hat Konsequenzen, wenn in der Anwendung (im Code) der Zeichensatz nicht weiter spezifiziert ist. Dann verwendet die Anwendung nun UTF-8, der sich mit dem ISO-8859-1-Zeichensatz zwar teilweise deckt, aber zum Beispiel Sonderzeichen anders codiert. Bei deutschen Umlauten fällt das dann auf. Diese werden als „kaputte“ Zeichen dargestellt, wenn die Anwendung unterstellt, dass der UTF-8-Zeichensatz verwendet werden soll, die Texte aber wie sie in der Datenbank abgelegt sind, in ISO-8859-1 encodiert sind. 

Zum Umlaut-Problem gibt es nun auch einen eigenen, leicht verständlichen Hilfeartikel mit einer Lösung über die htaccess Datei:
http://wiki.goneo.de/php_umlaute

Dieser Beitrag wurde unter Ankündigung, Aus dem Support, Performance, PHP, Technologien bei goneo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.