Kritisches Update für Thunderbird

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat erneut eine Warnung herausgegeben, die den beliebten E-Mail-Client Thunderbird betrifft. Es wird empfohlen, so schnell wie möglich auf die Version 45.2 zu wechseln. Bereits im Januar 2016 war eine ähnliche Warnung erfolgt.

Der Hersteller Mozilla bietet den kostenlosen Download auf dieser Seite an. Angaben zur Natur gefundener Sicherheitslücken, die die Warnung bewirkt haben, werden nicht gemacht. Es handle sich um „mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken“ der Risikostufe 3, heißt es. Betroffen seien alle Vorversionen für die Systeme Linux, Windows und OS. Angreifer könnten eigenen Code zur Ausführung bringen und die Anwendung abstürzen lassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Support, Mail, Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.