Wir schalten PHP 5.3 frei

Seit einigen Wochen testen wir eine Reihe von Verbesserungen unserer Hostingplattform. Eines der zentralen Elemente dabei ist die Implementierung von PHP 5.3.6, die seit heute für Euch, liebe goneo-Kunden, zur Verfügung steht. Solltet Ihr schon länger eine Website bei goneo betreiben, könnt Ihr über das goneo-Kundencenter die neue Version aktivieren. Die Einstellmöglichkeiten dazu findet Ihr unter dem Menüpunkt >> Hosting >> Webseite im unteren Teil der Seite. Für neue Kunden wird standardmäßig PHP 5.3.6 aktiviert.

PHP 5.3 bringt eine Reihe von Vorteilen mit. Ein wichtiger Unterschied zu den Vorversionen ist, dass PHP 5.3.6 nun als Modul in Apache integriert ist und nicht als CGI läuft. Das bringt spürbare Geschwindigkeitsverbesserungen mit sich. Einige interne Tests haben eine Steigerung um 100% ergeben. Natürlich hängen die Geschwindigkeitsvorteile auch mit den eingesetzten Skripts oder Anwendungen zusammen.

Wir empfehlen allen Kunden, die PHP verwenden, auf die neue Version umzusteigen. Wichtig wäre dabei aber, vorher zu prüfen, ob die eingesetzte Anwendung auch tatsächlich PHP 5.3 unterstützt. Wie wir gesehen haben, ist das besonders bei recht alten Open-Source-Anwendungen nicht immer der Fall. Solange die Anwendung von der Community noch unterstützt wird, sollte es eine neue Version der Anwendung geben, die mit PHP 5.3 keine Probleme macht.

Mit dem Umstieg auf PHP 5.3 haben wir aus Sicherheitsgründen register_globals abgeschaltet. Eigene php.ini-Dateien funktionieren mit PHP 5.3 ebenfalls nicht. Doch keine Sorge: Wer eigene Einstellungen für PHP-Variablen braucht, kann dies über die .htaccess-Datei realisieren.

Um PHP 5.3.6 zu aktivieren, ist es nötig, eine Standard-E-Mail-Adresse anzugeben. Diese wird verwendet, wenn  PHP-Anwendungen Mails verschicken und diese bei empfangenden Server eine Fehlermeldung erzeugen. In diesem Fall wird die Antwort an diese E-Mail-Adresse zurück geschickt.

Auch wenn Admins und Webmaster nun erstmal prüfen sollten, ob die eingesetzten Anwendungen mit PHP 5.3 kompatibel sind, lohnt sich der Umstieg auf die moderne Version, mit der die Entwickler auch 60 Bugs ausgemerzt haben,  allemal. Schon die Geschwindigkeitsvorteile sind wirklich überzeugend, doch PHP 5.3 bringt auch eine Reihe von neuen Möglichkeiten wie Namespaces mit, auf die Programmierer gewartet haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Wir schalten PHP 5.3 frei

  1. Marko sagt:

    Das Facebook Gefaellt mir Button Plugin waere super. Oder ist mir der Button entgangen?

  2. goneo sagt:

    Hallo Marko,

    wir werden die Anregung weiterleiten, besten Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.