Warum Webseitenbetreiber und Blogger Author-Tags nutzen sollten

Jeder Webseitenbetreiber, der ein frisches Webprojekt gestartet hat, wird, sobald er aus der Experimentierphase heraus ist, anfangen, seine Site bekannt machen zu wollen.

Ein  neuer Kennwert könnte in Zukunft wichtiger werden, da sind sich Suchmaschinenexperten relativ einig: Der Author-Rank. Mit der Autoreninformation im Seitencode kann man die Performanz eines Autors von Content domainübergreifend nachverfolgen. Die Webmastertools von Google geben dafür die nötige Information. Es handelt sich um den sogenannten Author Rank. Google steht vor der Aufgabe, guten Content von minderwertigem Content besser unterscheiden zu wollen. Bisher wird die Reihenfolge der Webseiten, die zu einem Suchbegriff auf der Sucherergebnisseite auftauchen, stark von der Verlinkung beeinflusst, in welcher Anzahl andere Webseiten auf diese Site verlinken.

Wie man das Author Tag einbaut

Seit einiger Zeit wird der Ersteller von Content, der Autor ganz offensichtlich wichtiger. Es gibt Elemente im Seitencode, mit denen man die Information über den Autor übermitteln kann. Es handelt sich um das „rel=author“-Konstrukt. Wie man es einsetzt, erklärt Google hier auf den Supportseiten.

Im Prinzip ist der Einbau sehr einfach. Man benötigt aber ein Google Plus Konto mit einer bestätigten E-Mail-Adresse.

Wie wirkt sich das Author – Tag aus?

Seiten mit einem verifizierten Autor erkennt man auf Suchergebnisseiten an einem kleinen Profilbild links vom Beschreibungstext. Inhalte sind also stärker mit einer persönlichen Zusatzinformation verbunden und man darf erwarten, dass User mit höherer Wahrscheinlichkeit auf so ein Suchergebnis mit Profilbild klicken. Einige psychologische Befunde weisen entsprechende theoretische Überlegungen, die erklären wollem, warum das so ist, auch nach.

Damit hat Google nun eine Möglichkeit, nicht nur die Domain und einzelnen Webseiten hinsichtlich ihrer Relevanz und Qualität einzuschätzen, sondern auch den Autor, der die Inhalte erstellt. Man kann ja unterstellen, dass es gute und schlechte Autoren gibt, ernstzunehmende und nicht ernstzunehmende, glaubwürdige und unglaubwürdige.

Author Tag als Rankingfaktor?

So liegt die Vermutung nahe, dass der Ruf des Contenterstellers demnächst auch ein Faktor für die Berechnung der Position auf der Suchergebnisseite werden kann. Es wird sich also für alle Webseitenbetreiber und Blogger lohnen, sich mit dem Author – Tag zu beschäftigen.

Zusätzlich zeigen die Google Webmaster Tools, allerdings noch unter „Labs“ nun auch Informationen zum Autor an. So kann man Impressions und Clicks in der Google – Suche auch Autoren-spezifisch nach vollziehen.

Dieser Beitrag wurde unter Website-Promotion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.