clickStart Update Tag bei goneo

Unser Developer für goneoClickStart war fleißig und hat heute eine Reihe von Updates am Katalog der verfügbaren Open-Source-Anwendungen vorgenommen, die sich mit wenigen Klicks in einem goneo Webhosting – Paket installieren lassen. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu den verschiedenen Updates. 

WordPress

Ein wichtiges Update betrifft WordPress. Mit diesem Bugfix-Release wird auch eine nicht ganz ungefährliche Sicherheitslücke im Pingback-Mechanismus geschlossen. Mit dieser Lücke war es möglich, Rückschlüsse auf die URL-Struktur in einem Netzwerk zu zu ziehen und auf diesen gefundenen URL dann nach offenen Ports zu suchen.

Einige funktionale Elemente in Zusammenhang mit dem Editor und kleinere Inkompatibilitäten mit dem neuen Mediamanager wurden auch verbessert.

WordPress hat nun im clickStart-Katalog die Version 3.5.1

Coppermine

Auch Coppermine, die Bildergalierieanwendung, hat ein  Update erfahren. Diese Version, die die Nummer 1.5.22 trägt, schließt einige kleinere offene Punkte. Sicherheitskritisch waren die Bugs aber nicht, so das Coppermine-Team.

B2evolution

Um einen Bugfix-Release handelt es sich auch bei der Blogsoftware B2evolution. Der auffälligste Bug war vielleicht die Toolbar mit den Smilies, die in der Vorversion 4.1.5 nicht richtig funktionierte. Neue Version ist 4.1.6.

OpenCart

Neues Fixes gibt es auch bei der Shopsoftware OpenCart 1.5.5.1. Ein Sprachversionsproblem wurde gefixt, ein Gateway für das Bezahlsystem Klarna, das auch Kauf auf Rechnung ermöglicht, wurde integriert. Zudem ist nun auch ein neues Upgrade – System an Bord.

OwnCloud

OwnCloud, das den eigenen Webspace zum Onlinespeicher macht, liegt nun ebenfalls in einer neuen Version vor. Es handelt sich um das Release 4.5.6, das neben einigen wichtigen Securityupdates nun auch eine Fortschrittsanzeige beim Dateidownload integriert. Es gibt zudem Fixes für Sonderzeichenprobleme in Dateinamen,

Roundcube

Auch bei Roundcube 0.8.5, dem Webmailsystem, handelt es sich um ein Servicerelease, das keine neuen Funktionen hinzufügt, aber einige Probleme beseitigt:  So gab es leichte Probleme mit Internet Explorer 8 und Opera sowie störende gelegentlich auftauchende horizontale Scrollbalken in der Nachrichtenvoransicht.

Wichtig: Updaten Sie Ihre Open Source Anwendungen regelmäßig

Wir empfehlen, wenn Sie eine der genannten Anwendungen einsetzen, ein schnelles Update. Je nach Anwendung lassen sich die eingebauten Update-Funktionen verwenden. Wenn diese noch auf sicherheitskritische Funktionen wie das veraltete fopen() in PHP zurückgreifen, müssen Sie die Updates per FTP und Web selbst ausführen. Auf den Seiten der Communities finden Sie die Anweisungen, wie man ein Update statt einer Neuinstallation ausführt.

Backup nicht vergessen

Grundregel ist aber, immer vor dem Update ein vollständiges Backup der Anwendung und vor allem der Nutzerdaten auszuführen. Die clickStart Anwendung mySQLDumper kann Ihnen beim Datenbankdump helfen.

Auch eine Möglichkeit: Parallelinstallation für einen ersten Test

Manche unserer Kunden ziehen es zudem vor, zuerst auf einem Testaccount (oder einer parallelen Installation) die neue Version aufzusetzen und sich dann an die Übertragung der Nutzerdaten zu machen, wenn alles funktioniert und getestet wurde. Voraussetzung ist natürlich, Sie haben genug Ressourcen wie genug Webspace und eine weitere Datenbank zur Verfügung.

Ob dieses Verfahren dem unmittelbaren Upgradeverfahren überlegen ist, hängt von der jeweiligen Anwendung ab.

Gerade beim Upgraden von CMS kann es passieren, dass sich Extensions oder Plugins anders verhalten. Das kann problematisch werden, wenn etwa das URL-Umschreiben dann nicht mehr wie gewohnt funktioniert und Sie dann viele weitere URLs produzieren, die sich dann als URLs mit Duplicated Content in den Suchmaschinenindex einschleichen. Entsprechend mühsam ist es dann, durch Canonical Tags und Rewrite Rules diese wieder zu entfernen., wenn Sie auf die Sichtbarkeit in Suchmaschinen angewiesen sind.

Dieser Beitrag wurde unter clickStart abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.