goneo gratuliert dem CERN zu 20 Jahren World Wide Web

20jahrewww

Den 30.4.1993 kann man eigentlich als die Geburtsstunde des World Wide Webs betrachten, denn an diesem Tag hat das CERN Software für das „www“ offiziell freigegeben.

Das CERN ist die Europäische Organisation für Kernforschung. Der Grund, warum ausgerechnet das CERN das WWW „erfunden“ hat, war, dass der dort beschäftige britische Physiker Tim Berners-Lee neben WAIS und Gopher noch ein anderes rechner- und netzwerkgestütztes Information Retrieval System einführen wollte. So stellte das CERN notwendige Softwarekomponenten unter einer öffentlichen Lizenz bereit.

Die einfache Handhabung und die Tatsache, dass die Software zum Betrieb eines entsprechenden Servers kostenlos erhältlich war verhalf dem Web zum Durchbruch und hat viele andere Internetdienste überflügelt.

Die erste Webseite bestand dementsprechend auch aus einer Beschreibung der www-Features und einer Anleitung, wie man einen eigenen Webserver betreiben kann.

Dummerweise ist dem CERN die die eigene erste Webseite, die auf Berners-Lee’s NeXT-Computer lag, verlorengegangen. Daher hat man in Genf ein Projekt zur Wiederherstellung dieses histrorischen Moments aufgelegt: http://first-website.web.cern.ch/.

So könnte die erste Seite ausgesehen haben: http://info.cern.ch/hypertext/WWW/TheProject.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.