goneoCloud: Zugriff auf geteilte Dateien einschränken

Mit dem AjaXplorer, den wir als Oberfläche für unseren goneoCloud Onlinespeicher verwenden, können Sie ganz einfach Dateien teilen. Das heißt: andere User, die selbst nicht registriert sind, können eine Datei herunterladen. Als Besitzer können Sie die Freigabe aber auch einschränken. So geht’s:

Dateien teilen, damit andere User im Web darauf zugreifen können, ist eine schöne Sache. Aber: Vielleicht sollte dann besser doch nicht jeder diese Datei in Beschlag nehmen können. Dank eines Features in AjaXplorer können Sie als derjenige, der den Zugriff gewährt, auch Einschränkungen treffen.

So gehen Sie vor: Richten Sie zunächst eine Freigabe für die gewünschte Datei ein. Das tun Sie, indem Sie die Datei markieren (einfacher Klick) und dann einmal auf die rechte Maustaste klicken. Es öffnet sich das Kontextmenü, das unter anderem die Auswahl „Öffentlicher Link“ bietet:

screenshot ajaxplorer_fileshare

Wenn Sie diesen Befehl nun mit der linken Maustaste anklicken, erscheint dieses Fenster:

screenshot ajaxplorer_fileshare_restrict

Was können Sie hier tun?

Grundsätzlich. Wenn Sie alle Felder mit den eingetragenen Werten belassen und nur „Erzeugen“ klicken, ist die Datei geteilt und prinzipiell kann jeder, der den Link zu dieser Datei kennt, auf die Datei zugreifen.

Dies können Sie aber einschränken:

Mit einem entsprechenden Wert in „Ablauf in Tagen“ können Sie dafür sorgen, dass der erzeugte Link zur Datei nur eine bestimmte Anzahl an Tagen gilt. Danach wird der Link nicht mehr funktionieren.

Zudem haben Sie die Option, die Anzahl der Anforderungen zum Download zu limitieren. Wenn Sie bei „Erlaubte Downloads“ einen Wert wie 10 einsetzen, bedeutet dies, dass nur zehnmal der öffentliche Link aufgerufen werden kann. Ab dem elften Aufruf ist der Link ungültig.

Als weitere Möglichkeit, den Zugriff auf eine freigegebene Datei zu begrenzen, steht es Ihnen frei, auch ein Passwort abzufragen, ehe die geteilte Datei heruntergeladen werden kann. Dieses Passwort müssen Sie den Usern, die berechtigterweise Zugriff auf die Datei nehmen sollen, auch mitteilen.

Nun können Sie die Eingabe mit einem Klick auf „Erzeugen“ abschließen. Der Link, der zur freigegebenen Datei führt, wird dann angezeigt.

Hinweis: Es funktioniert übrigens nicht, eine Datei mehrfach freizugeben und mit jeweils anderen Passwörtern auszustatten oder die Freigabe unter verschiedenen Links mit verschiedenen Restriktionsoptionen auszustatten.

Was aber möglich ist, ist den Downloadzähler wieder zurückzusetzen. Beispiell: Nehmen wir an, Sie teilen eine Datei und erlauben 100 Downloads. Nun sind nach einiger Zeit bereits 80 Downloads angefordert worden. Sie können nun den Zähler,  der sichtbar wird, wenn Sie bei einer freigegebenen Datei erneut auf „Öffentlicher Link“ klicken, mit Klick auf „zurücksetzen“ wieder auf Null setzen. In diesem Beispiel würde „80/100“ im Eingabefeld „Erlaubte Downloads“ stehen. Nach einem Klick auf „zurücksetzen“ stünde dort wieder „0/100“.

Das Ganze ist auch hier in diesem Video noch einmal zusammengestellt:

YouTube Preview Image

 

Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Support, goneoCloud veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu goneoCloud: Zugriff auf geteilte Dateien einschränken

  1. Hallo Markus,

    herzlichen Dank, dass aus meinen Kommentar zum Post „goneoCloud: 9.000 Sekunden . . .“ diese ausführliche Erläuterung entstanden ist, zu der ich noch eine Rückfrage habe:

    Gehe ich recht in der Annahme, dass der Teilen-Link immer identisch ist, auch wenn ich das Fenster wiederholt aufrufe, weil ich den Link beispielsweise für einen Post in meinem Blog benötige oder ihn direkt per Email jemandem mitteilen will?

    Besten Dank
    Gerhard

  2. Markus sagt:

    Hallo @Gerhard Hallstein. Ja, der Link ist unverändert solange man das Fenster nur wiederholt aufruft, aber nicht damit weiter interagiert. Auch wenn Sie den Downloadzähler, die die Anzahl der Downloads begrenzen kann, zurücksetzen, ändert sich der Link nicht. Was anderes ist es, wenn Sie „Freigabe beenden“ wählen und die Datei erneut teilen wollen. Dann wird ein anderer Link generiert.

  3. Stefan Wehr sagt:

    Ich kann eine in Goneo-Cloud hochgeladene Datei nicht mehr teilen.
    Im öffentlichem Link-Fenster kommt nach „Erzeugen“ der Text „Public Link“ und sonst nichts. Wie also kann ich jemand anderem den Link zu der Datei mitteilen?

    • @ Stefan Wehr : Vielleicht ist einfach der gewählte Freigabename zu kurz und/oder schon belegt. Das können Sie testen, indem Sie weiterschreiben, also noch Zeichen anhängen. Wenn die Zeichenkette dann eindeutig ist, wird auch das Fenster mit der um „gc_“ ergänzten Schreibweise und der Passworteingabemöglichkeit erscheinen. Ansonsten kennen wir dieses Problem auch vom Internet Explorer, der sich weigert, das Freigabefenster komplett zu zeigen.

      • Stefan Wehr sagt:

        Das verstehe ich jetzt nicht. Wo kann ich einen Freigabenamen eintragen?
        Ich habe Goneo-Cloud bisher wenig genutzt, bisher habe ich eine Datei hochgeladen und über „öffentlicher Link“ einen Link bekommen, den ich an meine Freunde weitergeschickt habe, und das geht jetzt nicht mehr…

        • Bisher haben wir daran aber nichts geändert.
          Zugriff auf die Funktionen, mit denen amn Einzeldateien oder Ordner teilen kann ist über den Menüpunkt „Öffentlicher Link“ möglich. Beachten Sie bitte, das der Internet Explorer hier Probleme bereiten kann. Auch bei Firefox Addons wie Firebug kommen Effekte zum Tragen, die das nötige Popupfenster unterdrücken. Die beste Kompatibilität erreichen wir mit Chrome von Google.

          • Stefan Wehr sagt:

            Firefox Addon ist das Stichwort, ich habe addblock plus, das die Werbung wegfiltert. Den habe ich für diese Seite deaktiviert und schon bekomme ich den Link.
            Danke fürs Mitdenken!

  4. Stefan C.W. sagt:

    Ich habe goneoCloud heute erst entdeckt (frisch angemeldet), komme aber mit der Hilfe auf der Webseite und diesem Blog nicht weiter, da die sich mir grafisch bietende Oberfläche nicht mit dem hier Vorgestellten Ähnlichkeit aufweist, noch meine rechtklicks auf die probeweise angelegten Ordner ein Fenster mit dem Titel „öffentlicher link“ öffnet.
    Ich kann nur „teilen“ oder einen „goneoCloud Link“ generieren. Beides bringt mich aber nicht weiter, da das so Generierte weder in Mailfunktion versendbar ist noch beim Einsetzen in einer Browserzeile irgendetwas befriedigendes nach sich zieht.
    Bin ich im falschen Universum?
    Die wunderschönen Sachen, die hier oder in der Hilfe auf der Webseite vorgestellt werden, gibt es in meiner Welt nicht.
    Wie komme ich weiter?
    Wer stellt mir die richtigen Fragen?
    Danke im Voraus für eine Handreichung!

    • Pydio hat sich tatsächlich etwas weiterentwickelt. Die Funktionen zum Teilen finden sich nun hinter dem Menüpunkt „Teilen“ (vormals „öffentlichen Link erstellen“.

      Die erzeugten Links können Sie per E-Mail an andere weitergeben. Öffnen diese User diesen Link im Browser, haben sie Zugriff auf die freigegebenen Dateien.

  5. Bernhard Hauguth sagt:

    Hallo miteinander,

    ich kann links verschicken, selber aber nicht öffnen wenn ich welche bekomme! Wenn ich auf einen goneo link klicke bleibe ich in der Oberfläche „goneoCloud, Dein Gratis-Onlinespeicher“ mit der türkis pulsierenden Kugel hängen. Die 3 grauen Punkte oben rödeln vor sich hin aber nichts passiert weiter. Habe Safari als browser und Mavericks als Betriebssystem. Wäre super wenn ihr mir für dieses Problem eine Lösung habt da ich eure Cloud ansonsten toll finde und gerne in größerem Stil nutzen würde.
    Danke schonmal für eine Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.