Ab sofort viel mehr Webspace in Hosting-Paketen

blog_hostingAlle Kunden (Neukunden und Bestandskunden) in unseren neuen goneo Hosting Tarifen erhalten viel mehr Speicherplatz (Webspace). In vielen Produkten haben wir den Webspace verzehnfacht, bei goneo Webhosting Basic XL haben Sie nun mehr als 15 Mal so viel Webspace.

Variante Bisher Neu
Webhosting Basic M
für statische Homepages (ohne PHP und MySQL), für Bilder, Videoclips etc. Produktdetails
1 GB 10 GB
Webhosting Basic L
für Leute mit Ideen, die selbst PHP – Skripte programmieren oder WordPress etc. einsetzen wollen Produktdetails
2 GB 20 GB
Webhosting Basic XL
genug Ressourcen für WordPress, Joomla!, Drupal etc. Produktdetails
3 GB 50 GB

blog_vserverAuch für die neuen virtuellen Server mit managtem Linux-OS (Managed VPS)  gibt es mehr Festplattenkapazität. Die goneo Webserver Business – Angebote richten sich an Webseitenbetreiber, die Anwendungen wie ein WordPress-Blog, einen Shop auf Magento-Basis oder einen Content Management System wie Joomla! oder Drupal aufsetzen möchten.

Unser Tipp: Wenn man einen neuen Shop oder ein Blog starten möchte und man die Erwartung hegt, eine hohe Reichweite zu erzielen, die viele User auf die Website bringt, sollte man goneo Webserver Business buchen.

Im Unterschied zu den Webhosting-Produkten nutzen Sie bei Webserver Business – Paketen einen eigenen virtuellen Server. Damit kann man die Anwendungen stabiler und performanter betreiben – schneller Seitenaufbau ist wichtig für die Usererfahrung und zahlt sich positiv auf das Ranking in Suchmaschinen aus. Da das Betriebssystem von goneo Experten professionell gemanagt wird, haben Sie immer ein top gepflegtes, sicheres und aktuelles System ohne den Administrationsaufwand im Haus zu haben.

Variante Bisher Neu
Webserver Business M
Produktdetails
10 GB 100 GB
Webserver Business L
Produktdetails
20 GB 150 GB
Webserver Business XL
Produktdetails
40 GB 200 GB

Kennen Sie jemanden, der gerade ein neues Webprojekt starten will?

Empfehlen Sie goneo. Es winken Prämien bis zu 120 Euro, die Sie sich mit dem neuen Kunden auch teilen können.

Jetzt goneo Produkte empfehlen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Ab sofort viel mehr Webspace in Hosting-Paketen

  1. Sebastian sagt:

    Hallo,

    ich habe zur Zeit das Paket „Homepage Profi“. Wird dieses auch ein Upgrade erhalten? Bisher wir mir nur ein nutzbarer Speicherplatz von 2GB angezeigt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Sebastian

    • Hallo,

      die Speicherplatzerhöhung ist für die neuen Tarife, d.h. „Webhosting Basic“ M, L und XL sowie „Webserver Business“ in den Varianten M, L, XL.

      Man kann das Homepage Profi Paket jederzeit auf Webhosting Basic XL upgraden.

  2. Florian Storck sagt:

    Man muss leider sagen, gegenüber den alten Homepage Profi / Premium Tarifen ist das ein klarer Rückschritt. Weder gibt es einen SSH Zugang, noch mehrere FTP Zugänge. Zwar gibt es reichlich Speicher, aber den kriegt man inzwischen auch woanders. Wenn man nicht gleich einen virtuellen Server haben möchte hat das Angebot von Goneo inzwischen eine ganz klare Lücke. Und ein Upgrade hätte eine Preissteigerung von über 100% zu Folge, wenn man die Inklusiv Domains mitrechnet. Das ist schade, weil Goneo bisher hier ein sehr brauchbares Angebot hatte. Klar bietet ein virtueller Server mehr Möglichkeiten, aber wenn man die nicht braucht, und trotzdem etwas mehr Flexibilität haben möchte, wird man bei Goneo nicht mehr fündig….

    • Wir haben die neuen Tarife mit der Ausstattung und der Features auf Zielgruppen zugeschnitten und sind auf aktuelle Entwicklungen eingegangen. Für den Betrieb professioneller Websites (damit meinen wir Webseiten, die einen klaren „Auftrag“ erfüllen sollen, also Kunden oder Interessenten akquirieren sollen, Produkte verkaufen, Kommunikation ermöglichen sollen …) haben wir die virtuellen Server vorgesehen, da diese stabile Performance sicherstellen können. Diese Performance ist kein Nice-to-have, sondern notwendig, um der Site zum Durchbruch zu verhelfen und die Voraussetzungen für genügend Sichtbarkeit zu schaffen. Dazu gehört die eigene feste IP Adresse und die Möglichkeit, auch ein eigenes SSL Zertifikat einzusetzen. Natürlich schlägt sich das auch im Preis nieder: Server, die man für die klassischen Shared Hosting – Tarife einsetzt, lassen eine ganz andere Kundendichte, was den günstigen Preis erklärt. Die Kehrseite ist, dass sich alle Präsenzen auf dieser Hardware den Webserver teilen. Auf virtuellen Maschinen hat jeder Kunde seinen eigenen Webserver (Apache).

      Für Anforderungen, in denen der experimentelle Faktor überwiegt oder auch für Einsteiger haben wir die Webhosting Basic – Produkte entworfen (Shared Hosting). Damit kann man von Joomla bis Drupal alles installieren, entwickeln und ausprobieren, auch Perl- und Python Skripte lassen sich einsetzen. Unserer Erfahrung nach sind Features wie multiple FTP Zugänge oder SSH eher von untergeordneter Bedeutung. Man muss ja nichts kompilieren etc.

      Für einen produktiven Betrieb eines Online Shops mit Magento würden wir dann wiederum zu einem virtuellen Server raten, also z.B. zu goneo Webhosting Business M für 13,95 Euro im Monat.

      • Florian Storck sagt:

        Die Argumentation ist sicherlich schlüssig, aber es wäre wohl für Goneo kein wirklicher Aufwand gewesen, noch einen Semi-Profi Tarif für 10.-EUR übrigzulassen. Damit hätte man wohl kaum die Server Angebote kannibalisiert. So steht man nun vor der ernsthaften Überlegung, ob man bei anstehenden Veränderungen der Webpräsenzen nicht doch gleich einen anderen Provider ins Auge fasst.

        Jeder, der mit seiner Webseite Geld verdienen möchte wird sicherlich vernünftig abwägen können, ob ein Shared Hosting Angebot reicht oder nicht bzw. Angebote mit festen Resourcenzusagen bevorzugen. Geht es um eine Vereinspräsenz oder ähnliche kleinere Webseiten, die aber trotzdem eine gewisse Komplexität haben aber nicht so hochverfügbar sein müssen, so sind die mangelnden FTP Zugänge und anderen fehlenden Features ein ganz klares Minus! Und hier ist dann auch der Preissprung zum Serverangebot auch schon ein etwaiger Hinderungsgrund…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.