goneo clickStart: Neue Versionen für WordPress, B2Evolution, OpenCart sowie Joomla 2.5 und 3

grafik_clickStart_upgrade

Wir haben die Versionen einiger Software-Pakete, die Sie bei goneo mit wenigen Klicks einsatzbereit installieren können, auf den neusten Stand gebracht. Kunden von goneo Homepage- bzw. Webhosting-Basic Paketen, Webserver Business und Business Plus sowie die Mieter eines Managed Servers können nun folgende neue Versionen installieren.

WordPress 3.6.1 Oscar Peterson

WordPress bieten wir nun in der Version 3.6.1 an, einem Bugfix- und Sicherheitsrelease zu 3.6., das wir nicht als ClickStart Version angeboten haben. Wir springen damit unmittelbar von 3.5.2 (Evelin Jones) auf die neue  Version „Oscar Peterson“.

Mitgeliefert wird in der neuen Version nun das Theme „Twenty Thirteen“, das Blogs mit vielen Bildern, Video und anderen Mediendateien in einem einspaltigen Layout gut zur Geltung kommen lassen soll. Auch die native Unterstützung für Audiostreams und Embeds wurde verbessert: ein HTML5 Mediaplayer ist jetzt von Haus aus an Bord.

Auch die Editor- und Revisionierungprozesse sind verbessert worden. So hat nun jeder Bearbeiter einen eigenen Autosave-Stream. Man kommt sich also nicht gegenseitig ins Gehege, wenn viele Redakteure und Autoren an einem Blog arbeiten (augmented autosave). Der Menü-Editor wurde überarbeitet und ist nun nutzerfreundlicher.

Hier ist ein Video dazu:


Beim Betrachten bekommen Sie auch einen Eindruck davon, wie Jazz-Pianist Oscar Peterson klingt, falls Sie ihn noch nicht kennen sollten.

WordPress – Changelog: http://codex.wordpress.org/WordPress_Versions

B2 Evolution

Auch für eine andere Blog-Software gibt es ein wichtiges Update, das nun auch Eingang in die goneo ClickStart Anwendungen gefunden hat.

Im Prinzip handelt es sich um ein Bugfixrelease, aber auch einige neue, kleinere Features sind zu finden: So kann man nun wahlweise den Autornamen als Nickname oder Echtname zeigen.

B2Evolution 5.0.5 http://b2evolution.net/news/2013/08/02/b2evo-5-0-5-stable

Payment Gateway Verbesserungen in OpenCart

Wichtige Neuerungen, vor allem rund um das Thema Payments, gibt es beim Shop-System Opencart. Die Erweiterung Open Bay pro wird nun standardmässig mitgeliefert. Sie gilt als eine der meistverwendeten Integrationstools für Ebay und Amazon. Allerdings ist OpenBay pro nicht kostenlos, der Namensteil „open“ täuscht hier also etwas. Neukunden können aber einen Promocode nutzen, der die Kosten für die ersten drei Monate halbiert.

OpenCart-Shopbetreiber können nun auch das Bezahlsystem von Amazon (Amazon Pay) anbieten. Auch PayPal wurde tiefer integriert und ermöglicht nun sogar wiederkehrende Zahlungen wie bei Abonnements sowie die Erstattungen aus dem Backend heraus.

Darüber hinaus  kann man auch das neuere PayPal Express Checkout Feature besser nutzen. Außerdem können Sie nun als OpenCart Nutzer die PayPal iFrame pro Integration dank der veränderten PCI Compliance Anforderungen seitens PayPal so nutzen, dass beim Zahlungsweg Kreditkarte nicht mehr die PayPal Gatewayidentität gezeigt werden muss. Die PCI Compliance ist nun leichter sicherzustellen, denn Sie brauchen keinen eigenen Server mehr, um das PayPal pro zu integrieren, also auch kein Sicherheitsaudit auf der eigenen Maschine, denn die eigentlichen Paymentseiten liegen nun auf PayPal-Servern.

Opencart 1.5.6 http://www.opencart.com/index.php?route=feature/blog/info&blog_id=58

Bugfixes von Joomla!

Joomla! liegt nun in Version 3.1.5  per clickStart bereit. Es handelt sich um einen Bugfix Release.

Joomla 3.1.5 http://developer.joomla.org/version-3-1-5-release-notes.html

Auch die Vorversion auf dem 2.5er Entwicklungsast hat ein Update bekommen.  Version 2.5.14 behebt einen Fehler in der Beitragskategorieauflistung.

Joomla 2.5.14 http://developer.joomla.org/version-2-5-14-release-notes.html

Wenn Sie WordPress, Joomla!, OpenCart oder B2Evolution einsetzen, empfehlen wir Ihnen, auf die aktuelle Version upzugraden.

Per clickStart können Sie eine neue Version aufsetzen, aber clickStart updated vorhandene Installationen nicht. Das müssten Sie selbst erledigen. In manchen Systemen wie WordPress oder Joomla! 3.x geht das mit einer eingebauten Funktion. Andere benötigen Prodzeduren wie das Herunterladen der Upgradeversionen und das Ausführen einens Upgradescripts. Wie das im einzelnen gehandhabt wird, erfahren Sie auf den entsprechenden Webseiten. Der Link zu den jeweiligen Changelogs hilft Ihnen weiter. Wenn Sie nicht weiter kommen, beschreiben Sie bitte im unten stehenden Kommentarfeld Ihr Problem.

Wir können Ihnen nur raten, auch kleine Versionsupdates ernst zu nehmen, auch wenn Sie gar nicht planen, die neuen Features zu nutzen. Der Sprung von einem alten Major-Release zu einem neuen wird erfahrungsgemäß umso schwieriger, je älter die Vorversion ist. Das kann im Extremfall sehr kostspielig oder sehr zeitaufwändig werden – gegebenenfalls sogar unmöglich.

Dieser Beitrag wurde unter clickStart abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.