Die Software hinter goneoCloud: Pydio – Gründer im TV Interview

Bildschirmfoto 2014-03-20 um 11.25.32

Der Mitbegründer und Entwickler des Startups Pydio, vormals AjaXplorer, Charles du Jeu war im französischen Fernsehen zu Gast.

Bei BFM in der Sendung „01Business“ hat er dem Moderator Frédéric Simottel ein Interview zu seinem Produkt gegeben (in französischer Sprache, das Thema „Pydio“ ist ab Minute 4:45 zu sehen).

Link zu BFMTV: http://www.bfmtv.com/video/bfmbusiness/it-for-business-lhebdo/chroniques-coup-pouce-a-une-start-up-pydio-01business-15-03-4-4-184100/

In diesem Gespräch erklärt Charles du Jeu nochmal, wie der Name „Pydio“ zustande kam. Es ist ein Akronym aus den Anfangsbuchstaben des Claims „Put Your Data IOrbit“. Ausserde dreht sich das Gespräch um das Businessmodell hinter Pydio und dem großen Unterschied zu anderen Storage-Diensten, nämlich dass Pydio auf eigene Server aufgesetzt werden kann.

Dadurch können wir  bei goneo Ihnen zusichern, dass wir alle hochgeladenen Daten auf eigenen Server im eigenen Rechenzentrum in Deutschland speichern. Damit sind unter anderem die deutschen Datenschutzgesetze gültig.

Pydio ist die quelloffene Software, die wir für goneoCloud benutzen, um eine komfortable Weboberfläche und eine Reihe von Features zu realisieren. Wer goneoCloud nicht kennt: Es handelt sich dabei um unser kostenloses Onlinespeicher-Produkt, das für alle User offen steht. 15 GB an Kapazität in der Cloud stehen sofort nach der Registrierung zur Verfügung – und das dauerhaft gratis. Bis zu 100 GB kann man erreichen, indem man weitere User einlädt. Für jede erfolgreiche Einladung schalten wir weitere 15 GB frei.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.