Update für Joomla – Version 3.7.2 erschienen

Joomla hat eine neue Version mit einigen Bugfixes veröffentlicht. Die Version 3.7.2 folgt recht schnell auf die vorherige Version, die ein dringendes Problem mit den Custom Fields beseitigte. Offenbar waren im Zuge dieser dringlich veröffentlichten Version 3.7.1 einige Bugs bekannt geworden, die nun gefixt wurden.

Laut Angaben von Joomla beziehen sich diese Fixes auf  Mime-Typen-Überprüfungen, und Filter. Mit goneo clickStart wird nun die neuste Version installiert. Bestehende Installationen können über die integrierte Update-Funktion auf den aktuellsten Stand gebracht werden.

clickStart ist das Feature bei goneo, mit dem sich Webanwendungen sehr schnell und einfach aufsetzen lassen. Neben Joomla gehören auch WordPress, Drupal und TYPO3 zu den Content Management Systemen, die von clickStart unterstützt werden. Mehr über den Leistungsumfang von clickStart findet sich hier.

Dieser Beitrag wurde unter clickStart, CMS, Joomla, Sicherheit, Webbasierte Open Source Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Update für Joomla – Version 3.7.2 erschienen

  1. W. Krüger sagt:

    Eine Frage hierzu: Die aktuelle joomla-Version zeigt den Hinweis, dass die verwendete PHP-Version 5.6.30 bald nicht mehr unterstützt wird. Mit PHP 7.x würde Joomla! schneller und sicherer. Vor einiger Zeit hatte ich ein joomla Projekt bei goneo bereits versuchsweise auf PHP 7 umgestellt. Nach Problemen empfahl der Support aber vorerst Projekte noch mit PHP 5.6 laufen zu lassen, bis PHP 7 der offizielle Standard bei goneo ist. Erst dann wären auch Performance-Vorteile spürbar. Ist das inzwischen der Fall?

    • Markus sagt:

      Keine Frage: PHP 7 ist die zukunftsfähigere Variante. Ohne die Details zu kennen, oft haben auch Erweiterungen oder Templates Probleme, selbst wenn der Kern von Joomla PHP 7.0 oder 7.1 kann.

      Mit „Hauptversion“ wird bei goneo die Version bezeichnet, die als Modul im Apache-Webserver integriert ist (z.Zt. eben 5.6). Andere Versionen werden per CGI angesprochen. Inweiweit Performance-Vorteile tatsächlich erfahrbar sind, hängt von vielen Faktoren ab, von denen die PHP-Versionen oder die Art der Integration lediglich zwei ist.

      Den Löwenanteil dessen, was die erfahrene Performance beeinflusst, sind die Templates und Erweiterungen. Die Zahl der Zugriffe auf einzelne Dateien sollte gesenkt werden, blockierende JS-Ressourcen sollten später geladen werden, CSS sollte knapp gehalten werden. Es sollten nicht so viele Include-Ketten abgefeuert werden – aber das hat man mit einem CMS und einem fertigen Template selten unter Kontrolle. Auf webpagetest.org kann man sich die Abläufe gut ansehen. Da sieht man meist sehr deutlich, dass Ladezeiten meist von zu ladenden Einzeldateien bestimmt werden, nicht von der Ausführungszeit von Skripten (die sind bei einem CMS wie Joomla sehr gering). Bilder verkleinern, Cachen und nur sinnvolle Verwendung von Frameworks bringt meist mehr. Da geht ein eventueller Performancegewinn von PHP 5.6 auf 7.0 einfach unter.

      • W. Krüger sagt:

        Das joomla Projekt empfiehlt eine zeitnahe Aktualisierung auf die neue PHP-Version, da die alte Version bald nicht mehr unterstützt wird. Heißt für mich, im Laufe des aktuellen Jahres wird PHP 7 auch bei goneo die Hauptversion, die im Apache-Server integriert wird und das wird zu dem Zeitpunkt auch entsprechend kommuniziert?

        • Markus sagt:

          „Hauptversion“ ist kein so gutes Wort. Sagen wir „Voreinstellung“. Das ist aktuell 5.6. Sie können jederzeit Ihre Joomla-Installation auf 7.0 bzw. 7.1 betreiben. Wenn die Installation Fehler auswirft, liegt das nicht an der Frage, ob dies die Standardversion ist oder nicht. Der Anwendung ist es egal, wie PHP im Webserver angesprochen wird.

          PHP 5.6 wird nach aktueller Roadmap (http://php.net/supported-versions.php) bis bis Ende 2018 mit Sicherheitsupdates unterstützt. Auf der Seite der technischen Requirements für Joomla (https://downloads.joomla.org/de/technical-requirements-de) steht, dass Joomla mindestens PHP 5.3 braucht, 5.6 oder 7.0+ empfohlen wird. Es ist nicht davon auszugehen, dass seitens Joomla plötzlich 7.0 die Mindestversionsanforderung wird. Das bleibt meist sehr lange abwärtskompatibel.

          Wann und wie PHP 7.0 bei goneo als „Hauptversion“ bezeichnet wird oder als Standard voreingestellt wird, lässt sich leider nicht absehen. Wir kommunizieren das hier natürlich, sobald die Information vorliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.