MediaWiki entwickelt sich weiter – auch wenn die großen Herausforderungen wohl schon gelöst sind

Die Release-Zyklen sind bei MediaWiki recht zuverlässig: Ein Release im Frühjahr, eins im Herbst jeden Jahres. Die Verbesserungen in den Vorjahren adressierten Probleme wie die Lokalisierung in viele Sprachen und Schutz vor Vandalismus durch böswillige User, die Inhalte zerstören wollen. Mittlerweile sind die Veränderungen in der Software recht granular.

Das kann man so deuten, dass eine Software eben ausgereift ist und alle großen, sinnvollen und nachgefragten Features entwickelt sind. Jedes wichtige Problem ist eben schon gelöst.

Stillstand und womöglich schwindende Aufmerksamkeit der Internetcommunity muss man bei diesem Projekt nicht fürchten. Auf Basis dieser Software ist die fünftgrößte Website der Welt realisiert, die Wikipedia. Jetzt erscheint eine neue Version am Horizont.

Dennoch ist es schön, dass wir aus dem Bereich Wissensmanagement wieder etwas Neues hören. Es gibt auf der offiziellen Seite von MediaWiki Releasenotes für eine Version 1.29. Die aktuellen Versionen tragen die Nummern 1.28.2 und 1.27.3 (als LTS-Verion gekennzeichnet) und stammen aus dem April 2017. Nun ist also ein Sprung angekündigt, wenn man so will, eine neue Hauptversion.

MediaWiki (»Hauptseite) ist quelloffene Software und ursprünglich für die Wikipedia erstellt worden. Mittlerweile finden sich allerdings sehr viele andere Wiki-Projekte, die auf MediaWiki setzen, aber nichts mit der Wikipedia zu tun haben.

Die Version 1.29 soll einiges an neuen Features bringen. Das wird keine großartigen Änderungen des Erscheinungsbilds im Webbrowser nach sich ziehen. Die Neuerungen beziehen sich vor allem auf die Erstellung und Pflege von Inhalten und richten sich überwiegend an Autoren. Zudem gibt es Updates vieler Javascript-Elemente, Bugfixes und Änderungen an der API-Schnittstelle.

Die Version 1.29 benötigt mindestens PHP 5.5.9, was im Fall von goneo auf älteren und und natürlich auch auf aktuellen Webhosting-Paketen gegeben ist (die Versionen 5.6, 7.0 und 7.1 sind pro Webservereintrag wählbar). Auf den Managed VPS (Produkte „goneo Webserver Business“ sowie „Webserver“ „Start“, „Profi“, „Premium“) und Dedicated Managed Servern („MServer“ und „Webserver Business Plus“) stehen 5.6 und 7.1 zur Verfügung.

Für erfahrene Administratoren oder DevOps könnte die experimentelle Unterstützung von HHVM 3.6.5 interessant sein.

Als Datenbank wird MySQL oder MariaSQL empfohlen. PostgreSQL oder SQLite sollen aber auch funktionieren. MediaWiki ist für hochfrequentierte Websites wie eben Wikipedia konzipiert und kann auf verteilten Systemen laufen. Wenn man es mit recht kleinen Arbeitsspeichern auf dem Server zu tun hat, Finger weg von MediaWiki. Außerdem sollte man MediaWiki nicht als Ersatz für Blogsoftware oder als Tool zur Generierung von Sites wie Landingpages sehen, die man optisch aufpeppt und auf Klicks optimieren muss. Dafür ist es nicht gemacht. Auch wenn es darum geht, Teile des Inhalts vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, muss man sich etwas anderes überlegen. Organisationen, die internes Wissen mit MediaWiki organisieren und konservieren wollen, sollten einen Server im internen Netzwerk verwenden.

Allerdings ist 1.29 noch nicht fertig. MediaWiki rät davon ab, diese Version zum jetzigen Zeitpunkt für den produktiven Betrieb einzusetzen.

Fazit

In vielen Unternehmen und Organisationen stellt sich die Herausforderung, wie man das Wissen, das das Unternehmen und seine Mitarbeiter generieren, langfristig aufbewahren und verfügbar machen kann.

Ein wichtiger Ansatz ist, Wissen in Form eines Wikis zu systematisieren. Charakteristisch für ein Wiki ist, dass Inhalte nicht nur konsumiert, sondern auch verändert, ergänzt oder neu generiert werden können, und zwar prinzipiell durch jeden User.

Wer bei goneo MediaWiki betreiben möchte, dem sei ein aktuelles Webhosting-Produkt wie goneo Webhosting Premium oder goneo Webhosting Ultra empfohlen. Je nach der Anzahl der zu erwartenden Zugriffe solltest du vielleicht auch goneo Webserver Profi oder Premium in Betracht ziehen.

Dieser Beitrag wurde unter Webbasierte Open Source Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.