Online-Fragenbogen erstellen: Limesurvey neu besucht

Limesurvey ist ein Online-Tool mit CMS und Usermanagementfunktionen, um Fragebögen aufzusetzen, die dann als Umfrage einer Gruppe an Teilnehmern zugänglich gemacht werden. Es basiert auf PHP und MySQL, ist Open Source und läuft prächtig auf goneo-Servern.

Diese Teilnehmer können entweder per Mail eingeladen werden. Alternativ dazu kann man den Fragebogen offen für alle anbieten.

Das macht Limesurvey zu einem Fragebogentool (wir haben vor einiger Zeit ausführlich darüber berichtet), das du im Bereich der universitären Forschung, etwa im Rahmen der empirischen Sozialforschung oder auch im privaten Sektor einsetzen kannst.

Limesurvey hat sich etwas weiterentwickelt. Es gibt Professional-Rundum-Lösungen und  die Community Edition (CE), die man selbst hostet.

Ein Hosting von Limesurvey ist bei goneo problemlos und günstig möglich. Wir empfehlen ein Hostingpaket mit SSL-Zertifikat für 5,99 oder 8,99 Euro im Monat oder – je nach Nutzung – einen dedizierten virtuellen Server.

Gerade für Leute, die ein paar Basics mitbringen, was Webtechnologien betrifft, ist die CE sehr gut geeignet.

Besonders öffentliche Forschungseinrichtungen, die in Deutschland meist unter chronischer  Unterfinanzierung zu leiden haben, profitieren davon, da dort zwar kaum Geld, aber Know How in Fragebogendesign und -auswertung, Stochastik und oft auch PHP, SQL, HTML, Javascript vorhanden ist.

Die Limesurvey-Software an sich unterliegt der General Public Licence Version 3. Dies Software darf man also verwenden und modifizieren.

Anders ist es jedoch mit Templates für die Umfragen, mit Plugins und anderen Teilen, die nicht zum Kern gehören. Die Bilder und Logos zum Beispiel gehören der LimeSurvey GmbH in Hamburg.

Ähnliche Änderungen sahen wir auch bei anderen Open-Source-Projekten.

Auch WordPress, mittlerweile Grundlage von 27 Prozent aller Websites, zum Beispiel hat sich mit Automattic einen starken kommerziellen Arm zugelegt und Add-Ons für WordPress wie Jetpack oder WooCommerce unter proprietärer Lizenz veröffentlicht.

Das Unternehmen Open Xchange ging einen ähnlichen Weg: Das Backend des Mailsystems ist Open-Source (GPL Version 2), das Frontend unterliegt der Creative Commons Lizenz CC-BY-NC-SA, darf also nicht für kommerzielle Anwendungen genutzt werden und ist keine freie Software mehr.

Bei Limesurvey ist aber die Nutzung des Kerns und des Frontends noch kostenlos möglich, wenn man die Software selbst auf einem Server hostet.

Zudem darf man die Software auch verändern. Für Update-Services und zusätzliche Designvorlagen kann man ein Abonnement abschließen.

Softwareentwicklung kostet eben Geld und der Aufwand ist heute bedeutend höher als in früheren Tagen, um mit proprietärer Software mithalten zu können.

Screenshot Limesurvey CE Backend

Dabei werden auch Vorlagen (Templates) immer wichtiger. Ein zeitgemäßes Look & Feel ist auch in diesem Bereich unabdingbar.

Bei Umfragen ist das Design kritisch, weil Umfrageteilnehmer, die nicht selten zu hohen Kosten akquiriert werden müssen, möglichst den kompletten Fragebogen durchlaufen und nicht abbrechen sollten.

Dann nämlich ist der nur teilweise ausgefüllte Fragebogen aus methodischen Gründen wertlos.

Die Installation von Limesurvey CE bei goneo ist zwar nicht mit clickStart möglich, allerdings ist dank eines guten Installers dies kein Problem.

Du solltest vorher eine MySQL-Datenbank vorbereitet haben, das heißt die Zugangsdaten dafür zur Hand haben.

Lade die Installationsdatei von der Limesurvey-Seite herunter, entpacke sie und lade die Dateien hoch.

Oder – Pro-Tipp! – nutze SCP und schiebe die zip-Datei beziehungsweise den Tarball hoch und lass den Server das Entpacken vornehmen.

Für SCP brauchst du einen Tarif mit SSH-Zugang, was in den neueren goneo-Paketen ab goneo Webhosting Profi der Fall ist.

Der Installer, der mit Aufruf der Domain und des Verzeichnisses startet, gibt dir eine Übersicht über die Anforderungen.

In diesem Dialog wird bei goneo eine fehlende PHP LDAP Bibliothek gemeldet. LDAP ist ein Authentifizierungsprotokoll, das bei goneo im Shared Hosting Umfeld nicht zum Tragen kommt.

Statt dessen benutzt du die herkömmliche Username-Passwort-Authentifizierung, um dich am Backend von Limesurvey als Administrator anzumelden.

Fazit

Auch heute noch, also trotz gestiegener Anforderungen an ein Fragebogentool beziehungsweise Umfragetool, kannst du Limesurvey in der Community Edition ohne Bedenken verwenden.

Limesurvey CE bietet alle Möglichkeiten, die man in der empirischen Sozialforschung in Fragebögen braucht, also zum Beispiel entsprechende Fragenformate, dynamisierte Fragen, Filterfragen und dergleichen.

Und – wichtig – : Du kannst die Datensätze roh für externe Analysetools wie SPSS, PSPP, Excel oder „R“ ausgeben, Labels inklusive.

Was den Punkt „SurveyTainment“ angeht: Die Grundversion ist im Look & Feel okay, aber du gewinnst mehr Teilnehmerherzen mit Templates, die etwas mehr „fancy“ sind. Gamifizierte Fragebögen kann Limesurvey nicht von Haus aus.

Leider fehlt eine Roadmap, so dass man nicht abschätzen kann, wann größere Versionssprünge, die Updateaufwand nach sich ziehen, anstehen.

Wichtig wird das dann, wenn Limesurvey in einer Organisation breit ausgerollt und angepasst werden soll.

Limesurvey generiert naturgemäß besonders viele Daten, die geschützt und behütet werden müssen. Daher wäre es gut zu wissen, wann Ressourcen für ein Update bereit stehen müssen.

Nur der kostenpflichtige Premiumservice, der auch auf die selbstgehosteten Versionen gebucht werden kann, enthält auch sogenannte Legacy- und LTS-Versionen.

Dieser Beitrag wurde unter Webbasierte Open Source Software abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.