goneo clickStart nun mit ownCloud 10.0.3 und NextCloud 12.0.2

ownCloud 10.0.3 ist nun bei goneo-clickStart zur Installation bereit.

Mit dem Erscheinen der neuen Version 10.0.3 wird es möglich, ältere Installationen ab 8.2.11 direk auf 10.0.3 zu bringen.

Uploads können mit ownCloud im Webinterface nun in Stücke aufgeteilt werden, Standard-Share-Berechtigungen für User und -Gruppen sind nun in der „Share“-Sektion durch den Administrator konfigurierbar.

Zudem sind alle Datenbankspalten, die die FileID  benutzen auf den Typ bigint mit zukunftsfähigen 64 Bits angepasst worden, was bei sehr großen Installationen wichtig werden kann.

Weitere Verbesserungen sind auf dieser Seite beschrieben.

Bereits seit Mitte August 2017 gibt es beim Spinn-off NextCloud die Version 12.0.2, in der laut Changelog kleinere Änderungen vorgenommen worden sind.

Beide Webanwendungen sind in ihrer Funktion vergleichbar: Mit beiden kannst du einen Onlinespeicher als Open-Source-Alternative zu öffentlichen Speicherdiensten realisieren.

Damit wird der Webspace deines goneo-Webhosting-Pakets zum Speicherplatz. Du kannst diesen Speicherplatz mit der Weboberfläche, also mit dem Browser, mit Smartphone-Apps oder mit einem Synchronisationstool, das auf dem Betriebssystem deines Notebooks oder Desktop-PC aufsetzt, ansprechen.

Dieser Beitrag wurde unter owncloud, Webbasierte Open Source Software abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.