Neue Versionen für ownCloud, Nextcloud, Piwik und TYPO3 in goneo clickStart

Es gibt einige Neuigkeiten, was die Webanwendungen angeht, die mit goneo ClickStart aufgesetzt werden können.

clickStart ist ein Feature bei goneo, mit dem du viele beliebte und häufig eingesetzte Webanwendungen sofort installieren kannst  -ohne Download, Entzippen und langwierigem FTP-Upload. Die Anwendung wird gleich richtig konfiguriert. Du musst nur noch eine Datenbank angeben, die du verwenden willst.

ownCloud

Für die Onlinespeicheranwendung ownCloud verwendet goneo clickStart nun  die Softwareversion 10.0.4. Damit schafft ownCloud die Möglichkeit, Restriktionen für das Teilen von Inhalten feiner abzustufen.

Somit kannst du nun die Möglichkeit für User, Dateien zu teilen, darauf beschränken, dass sie nur innerhalb ihrer Gruppen Dateien teilen können. Nun wird also dahingehend  zwischen Nutzern und Gruppen unterschieden.

Gut für große Installationen: Bisher konnten Nutzer ihren Anzeigenamen weitgehend frei wählen – sofern du als Admin nicht anwendungsseitig verboten hast, etwa durch einen Eintrag in der config.php-Datei.

Die angezeigten Nutzernamen können mehrfach vergeben sein. Sie sind also nicht eindeutig. Admins können nun festlegen, wie die angezeigten Namen oder E-Mail-Adressen erscheinen.

Auch ownClouds Bruderprojekt NextCloud brachte mit Version 12.0.4 ein Update. Es verspricht besseres Handling von IPv6-Adressen, besseren Browsersupport und stilistische Korrekturen.

Nutzer von ownCloud-Version 10.0.4 und älteren Versionen sollen auf diese Nextcloud-Version migrieren können, heißt es. Wie das funktioniert, ist in einem Youtube-Video gezeigt.

Piwik

Auch für Piwik gibt es ein Update. Mit Release 3.2.1 ist es nun möglich, den Zugriff auf Piwik auf eine Whitelist mit IP Adressen zu begrenzen. Außerdem haben die Piwil-Entwickler an vielen Stellen im Userinterface Informationen zu Shortcuts angebracht, um Piwik per Tastenkombination schneller bedienen zu können. Neue Endgeräte wie das iPhoneX oder auch Huawei- und Samsungsmartphones sollen nun besser erkannt werden.

TYPO3

Im Oktober erschien eine neue Long Term Support Version von TYPO3 8 (8.7.8). Es sind keine Funktionen hinzugekommen, die dir als Benutzer sofort ins Auge fallen würden. Die Änderungen dieser Version im Vergleich zur Vorversionen bestehen zum großen Teil aus Bugfixes und kleineren Tasks, derer sich die Entwickler angenommen haben.

Aktuell gibt es zwei Versionen unter den clickStart-Anwendungen für TYPO3, nämlich je eine für die Hauptversionen 7 und 8. Die 8er Versionen setzen PHP 7 voraus, ein PHP Memory Limit von mindestens 128 M, eine Ausführungszeit größer oder gleich 240 Sekunden und eine Inputzeichenlänge von 1.500 oder mehr.

Hier siehst du, welche phantastischen Webapplikationen goneo clickStart zur Schnellinstallation bereit stellt.

Dieser Beitrag wurde unter clickStart, CMS, owncloud, Piwik, Typo3, Webbasierte Open Source Software veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.