WordPress und Joomla rollen neue Servicereleases aus

Aktuell bietet WordPress die Version 4.9.4 zur Installation an, auch wenn eben (am 5.2.2018) die Version 4.9.3 erschienen war. Ein Fehler scheint noch einer Korrektur bedurft zu haben.

Wir haben Meldungen gelesen nach denen genau dieser Fehler dafür sorgt, dass das automatische Update nicht mehr startet. Ohne manuellen Eingriff würde man immer bei Version 4.9.3 bleiben. Wer also 4.9.3 schon installiert hat, sollte nun manuell im WordPress-Dashboard ein Update auf 4.9.4 anstoßen.

Auch bei Joomla musste kurz nach Erscheinen einer neuen Version ein Bugfixrelease nachgeliefert werden. Gestern erschien 3.8.5, nachdem erst Ende Januar 3.8.4 als stable ausgerollt worden war. Es scheint mit der in 3.8.3 veränderten URL-Umschreibung („Routing System“) Probleme gegeben zu haben. Ziel waren, so heißt es auf der Joomla-de-Seite kürzere URLs ohne IDs. Die Änderung wurde zurückgerollt.

Wie immer ist ein vollständiges Backup vor solchen Änderungen ratsam.

 

Dieser Beitrag wurde unter Joomla, Wordpress abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.