Verisign-Report: 0,9 Prozent mehr registrierte Domains weltweit

Vor kurzem ist der neue „Verisign Domain Brief“ erschienen, ein Bericht, der sich mit der Entwicklung von Domainnamen beschäftigt. Das Unternehmen, das die Top Level Domains .net und .com betreibt, gilt als eines der Schwergewichte im Markt globaler Domains. Der vierteljährlich erscheinende „Domain Brief“ ist Teil einer Transparenzinitiative und enthält Registrierzahlen globaler und länderspezifischer Top Level Domains („Domainendungen“).

Nach diesem Report waren nun zum Ende des Jahres 2017 insgesamt 332,4 Millionen Domainnamen weltweit registriert. Das sind ungefähr 1,7 Millionen mehr als Ende des dritten Quartals 2017, was eine Steigerung von 0,5 Prozent bedeuten würde. Im Vergleich zu 2016 wuchs die Zahl registrierter Domains um 3,1 Millionen beziehungsweise 0,9 Prozent.

Betrachtet man nur die länderspezifischen Domainnamen wie .de kommt man auf 146,1 Million registrierte Domains – ein Anstieg von 1,0 Prozent von Quartal 3 auf 4 im Jahre 2017 und 2,4  Prozent, wenn man die beiden Jahre 2016 und 2017 gegenüberstellt.

Die meisten Domains sind unter der Top Level Domain .com registriert, nämlich 131,9 Millionen.

TLD Anzahl (Ende Q4 2017)
.com 131,9 Mio
.cn (China)  21,4 Mio
.tk (Tokelau)  19,9 Mio
.de (Deutschland)  16,3 Mio
.net  14,5 Mio

Die „größte“ länderbezogene Top Level Domain ist mittlerweile die Länderdomain von China, .cn. Nicht weniger als 21,4 Millionen .cn-Domains gibt es schon.

An dritter Stelle der meistregistrierten Top Level Domains folgt die Länderdomain .tk, die für den kleinen Staat Tokelau steht. 19,9 Millionen sind registriert. Allerdings ist diese Top Level Domain im Gegensatz zu den meisten anderen kostenlos registrierbar. Es wird lediglich die E-Mailadresse geprüft, um sicherzustellen, dass diese existiert. Inhaberdaten müssen eingegeben werden, werden aber augenscheinlich nicht validiert. .tk Domains genießen keinen guten Ruf, da sie oft missbräuchlich eingesetzt werden, etwa für Phishing-Versuche.

Es folgt an vierter Stelle die Länderdomain von Deutschland, .de, mit 16,3 Millionen Domainnamen.

Erst danach folgt wieder eine globale Top Level Domain: .net kommt auf 14,5 Millionen Domainnamen.

Fazit

Die Länderdomain von China ist mittlerweile bedeutender als die von Deutschland, gemessen an den reinen Registrierzahlen. Mit großem Abstand an der Spitze der meistregistrierten Top Level Domains steht aber weiterhin .com. Diese Endung ist auch 2018 dermaßen beliebt, dass weder eine Länderdomain noch eine andere generische, globale Top Level Domain demnächst auf ähnliche Registrierzahlen kommen könnte.

Was die .cn-Domain angeht, darf man weiter mit einem Wachstum rechnen. Zwar ist China sehr restriktiv im Umgang mit dem offenen Internet, staatliche Kontrolle und Zensur sind überall spürbar, doch allein die schiere Anzahl an Einwohnern von 1,4 Milliarden legt nahe, dass noch Wachstumsmöglichweiten gegeben wären, wobei aktuell keine Privatpersonen in China eine .cn Domain registrieren können.

Dieser Beitrag wurde unter Domains abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.