Diese Typologien von Websites wollen am Affiateprogramm von goneo teilnehmen

goneo betreibt zwei Affiliateprogramme, eines auf Awin, dem ehemaligen Zanox und das andere auf Affilinet. Beide Unternehmen haben fusioniert und es ist zu erwarten, dass bald nur noch eine Plattform angeboten wird.

Pro Monat gehen etwa 70 bis 120 Bewerbungen ein. Diese Zahl schwankt sehr, je nach Jahreszeit. Über die Monate und Jahre lassen sich dennoch einige Trends ablesen.

Für uns als Betreiber der Affiliateprogramme ist es durchaus interessant zu sehen, welche Art von  Websites von den Webseitenbetreiber, die ihre Site unter anderem mit Hilfe von goneo refinanzieren wollen, als Referenz genannt werden. Diese Daten beziehen sich auf das erste Halbjahr 2018.

Websites Typen von Affiliatepartnern erstes Halbjahr 2018 bei goneo

Typologien der Websites, die als Referenz von sich bewerbenden Affiliatepartnern eingereicht werden (erstes Halbjahr 2018 für das goneo Programm auf Affilinet)

Eine große Gruppe sind die Agenturen. Dahinter stehen kleine Webdesignfirmen oder auch Einzelunternehmen bis hin zum Freelancer. Hier passt die Kombination Kunden und Affiliateprogramm natürlich sehr gut:  Wer sich eine Website erstellen lässt, benötigt eine Domain und Webspace. Die Teilnahme an einem Programm wie dem von goneo liegt da nahe. So um die 15 Prozent aller Bewerbungen sind dieser Gruppe zuzuordnen.

Die beiden folgenden Gruppen sind ähnlich groß. Es handelt sich um Gutschein-Seiten (Voucher), die ihren Nutzern versprechen, mit Hilfe eines auf dieser Seite erhältlichen Gutscheins Vorteile bei einem Anbieter erhalten zu können. Fast genauso stark vertreten sind Seiten, die wir „Verticals“ nennen, also Seiten, die thematisch ein bestimmtes Thema beleuchten. Dieses Thema kann Technologiebezug haben oder nicht. Interessanterweise bewerben sich auch viele Reiseseiten oder Finanztippseiten für unser Affiliateprogramm.

Etwas weniger vertreten sind Produktsuchseiten, die ihren Usern den Mehrwert liefern, passende Angebote zu finden. Dabei gibt es ganz generalistische Produktsuchmaschinen, aber auch einige, die sich stark auf einen Bereich fokussiert haben.

Auffällig ist, dass es vergleichsweise viele Webangebote gibt, die ihrerseits ein Affiliatesystem auf existierende Affiliatenetzwerke aufsetzen. Auch diese Anbieter sind als Bewerber oft vertreten.

Von Websites mit einem Typus der Kategorien Produktests, Vergleichsseite, Browser-Addon und Blogs sehen wir deutlich weniger Bewerbungen. Auffällig ist, dass sogenannte Cashbackanbieter, die einen Teil der Affiliateeinnahmen aus einem Verkauf über ihre Seite an den User auszahlen, aktuell weniger vertreten sind. Die Anzahl war in der Vergangenheit deutlich höher.

Etwa 20 Prozent aller anderen eingereichten Websites lassen sich typmäßig zu keiner größeren Gruppe zuordnen. Außerdem sehen wir, dass eine wachsende Zahl von Microinfluencern als Affiliatepartner auftauchen. Diese Influencer geben konkrete Tipps und empfehlen goneo als Webhoster, was vielen sehr erfolgreich gelingt.

Dieser Beitrag wurde unter Geld verdienen im Web abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.